Forecheck – Episode 159 / Hörer-Fragen Jan #1

Christopher Ramm von miasanrot.de (Twitter: @rammc), Constantin Eckner von Spielverlagerung.de (@cc_eckner) und PodHost Christoph Fetzer (@fetzi6) beantworten Hörer-Fragen.

01:21: Entwicklung der Nachwuchsspieler beim FC Bayern München?
10:04: Chancen von Passlack und Pulisic bei Borussia Dortmund?
17:18: Perspektivischer Ersatz auf der Rechtsverteidiger-Position des FCB? Kimmich?
22:23: Wechselt Gündogan, wer könnte dann sein Nachfolger werden?
31:50: Einschätzung des Großkreutz-Wechsels zum VfB Stuttgart?

Ihr habt auch eine Frage? Dann stellt sie in den Kommentaren auf www.checkpod.fm, auf Twitter mit dem Hashtag #CheckPod oder auf Facebook (www.facebook.de/DerForecheck).

2 Gedanken zu “Forecheck – Episode 159 / Hörer-Fragen Jan #1

  1. Ein paar Anmerkungen:

    Ich halte die Jugendarbeit des FCB nicht für so schwach. Da kommen durchaus Spieler mit Erstliga-Niveau heraus (Schöpf, Can, Weiser, Contento) – aber halt nicht am Fliessband die Weltklasse, die der FCB braucht – es ist eben auf dem Niveau wahnsinnig schwer, sich Spieler entwickeln zu lassen. Sehen wir uns doch mal den anderen FCB (Barca) an: Das selbe Problem. Siehe Trello, Deulofeu, Bartra, Montoya, Bojan. Selbst bei Haddadi tat man sich trotz eines dünnen Kaders schwer ihm Einsatzzeiten zu geben – in der Rückrunde mit Turan wird das nicht mehr werden.

    Zum RV: Was haltet ihr von Florenzi vom AS Rom? Hab ihn 2-3 mal gesehen diese Saison: Wäre aus meiner sicht der Wunschkandidat.

  2. Guten Tag,
    Ich bin leider etwas spät für den ersten Januar- Fragenpodcast gekommen, aber vllt macht ihr ja nochmal einen, bevor die Rückrunde losgeht.
    Ich fände es sehr interessant mal einen etwas genaueren auf die 2. Bundesliga zu werfen. Man findet da sehr wenig in guter Podcastform, wenn es nicht gerade um Leipzig geht. Und gerade RB ist ja von der Herangehensweise nicht besonders interessant. Ansonsten gibt es in der 2. aber schon Mannschaften, bei denen ich mich sehr freuen würde etwas mehr über sie zu hören. Bochum (als dominanteres Team), Braunschweig (5- Kette) oder Nürnberg (starker Kader).
    Vor allem würde mich eure Meinung zum SC Freiburg interessieren. Gerade aus „spielphilosophischer“ Sicht. Ist es das, was Streich eigentlich immer schon spielen lassen wollte, aber in der 1. Liga keine Möglichkeiten hatte so viel Ballbesitz zu generieren? „Mir wolle de Ball habbe“
    Warum tut sich der Sportclub auch in der 2. Liga noch so schwer den Ball über das ganze Spielfeld laufen zu lassen? Verbindungsprobleme?
    Haben die freiburger Spieler (IV, 6er) Bundesligaformat?
    Vielleicht auch eine Prognose wer noch Chancen auf den Aufstieg hat.

    P.s.: Ist mir schon klar, dass das sehr viel ist und ihr keinen speziellen Podcast für mich aufnehmt, aber vielleicht könnt ihr euch da etwas herauspicken.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.